Vorausschau Sept 2020 Reise nach Kirgistan/Usbekistan

Kennt ihr schon die Perlen der Seidenstraße, Taschkent, Buchara, Samarkand ?

 

Azurblaue Kuppeldächer flirren in sämtlichen Blautönen im Sonnenlicht, Minarette ragen wie Kerzen in den Himmel und auf den Basaren kitzelt der Duft von 1001 Gewürzen in der Nase.

 

Wir wandeln auf den Spuren Marco Polos auf Handelswegen, die schon vor Jahrtausenden die Händler aus China nach Europa mit ihren bunten Seidenstoffen, ihren azurblauen Keramiken und exotisch duftenden Gewürzen bereist haben.

 

Oasenstädte wechseln sich ab mit Wüsten, im Ferganatal, dem Obstgarten Edens, berauscht uns vor der atemberaubenden Bergkulisse ein Farbenmeer im Herbst: reife Aprikosen, zuckersüße Melonen, Granatäpfel, Gemüse und Nüsse im Überfluss.

 

Duftende, kunstvoll verzierte Brote lassen uns das Wasser im Mund zusammen laufen.

 

Wir lauschen den Märchen von Scheherazade aus 1001 Nacht und genießen die umwerfende Gastfreundschaft der Usbeken.

 

Darüber hinaus erschließt sich uns auf dieser Reise die von Touristen noch relativ wenig besuchte Bergwelt Kirgistans.

 

Der zweitgrößte und zweit-höchstgelegene Bergsee der Welt, der Issyk Kul, ist unser Ziel. Umgeben von den schneebedeckten Siebentausendern des Himmelsgebirges bietet der auf 1.609 m gelegene See mit seinen mehr als 100 Zuflüssen, aber keinem einzigen Abfluss grandiose Sonnenuntergänge und weitläufige Sandstrände. Er ist die Heimat zahlloser endemischer Pflanzen und Tiere, wie z.B.  dem Schneeleopard, dem Pfeifhasen und dem Marco Polo Schaf.

 

Schroffe Hochgebirgstäler, mit alpinen Blumen übersäte Wiesen und Hochebenen sind die Weidegründe für kirgisische Hirten, die hier ihre Pferde, Schafe und Ziegen hüten und im Sommer in Jurten leben.

 

Sie bewahren die uralte Tradition der Jagd mit Adlern

 

Auf kleinen Wanderungen erleben wir die ungewöhnlichen Gebirgsformationen „7 Ochsen“ und „Gebrochenes Herz“.

 

An der Toktogul Talsperre, einem 1975 von der Sowjetunion angelegten Stausee, erfahren wir interessante Einzelheiten über die Problematik des Eingriffes des Menschen in die Natur und seine Auswirkungen auf politischer, wie auch auf ökologischer Ebene.

 

 

Eine abwechslungsreiche, phantastisch farbenfrohe Kombination von Landschaften, Sehenswürdigkeiten und wunderbar gastfreundlichen Menschen erwartet uns.

 

 

Im Anhang findet ihr das genaue Programm des Veranstalters Wikinger Reisen mit Reiseverlauf und enthaltenen Leistungen. Mit Wikinger Reisen führten wir  unsere Mallorca Wanderreise durch und waren von der perfekten Organisation begeistert.

 

 

Ich habe in Usbekistan das Programm etwas entzerrt, indem wir sowohl in Taschkent, Buchara und Samarkand immer genügend Zeit für die Besichtigungen, aber auch freie Zeit für das Verweilen in Cafes, zum Beobachten des Geschehens und der Menschen und zum entspannten Bummel über die farbenfrohen Märkte haben. Hier müssen wir auch nicht mehr so oft umziehen. Darüber hinaus ist eine Bahnfahrt von Taschkent nach Buchara eingebaut, was ja auf unseren bisherigen Reisen immer ein willkommenes Abenteuer war.

 

Wenn ihr noch Fragen habt, ruft mich einfach an, entweder zu Hause unter 09123/81432 oder im Büro unter 09123/9902600.

 

Jetzt bin ich gespannt, wer sich alles bei mir anmeldet und an dieser wunderbaren Reise teilnehmen wird.

 

Ich habe maximal 17 Plätze , also wer zuerst kommt, malt zuerst.

 

Herzliche Grüße

 

Angela Bauer